Muskelaufbauernährung: Kurz und Knapp auf den Punkt gebracht

Protein © Gordan Gledec - Fotolia.com
Protein © Gordan Gledec - Fotolia.com

Wenn man als Sportler effektiv und optimal Muskeln auf einen schnellen Weg aufbauen möchte, dann sollte man nicht nur ein gutes Muskeltraining absolvieren, sondern auch auf seine Ernährung besonders achten. Für den Aufbau von Muskeln sollte man eine spezielle Muskelaufbau Ernähung durchführen, damit ausreichend Muskeln im Körper gebildet werden können. Bei einer solchen Ernährung stehen gerade die Proteine, welche auch umgangssprachlich als Eiweiße bezeichnet werden, im Vordergrund. Andere Nährstoffe wie Fett und Stärke sollte man während des Muskelaufbaus eher geringfügiger zu sich nehmen, da diese für den Aufbau von Muskel eher unbedeutend sind und nur unnötig Körperfett erzeugen. Jedoch sind Fette und Stärke bei einem Sportler für die Energiezufuhr wichtig, welche er für das Sporttreiben benötigt.

Ernährungstipps für den perfekten Muskelaufbau

Proteine sind beim Aufbau von Muskel von so hoher Relevanz, weil diese der Hauptbestandteil der Muskulatur des Menschen sind. Aus diesem Grund sollte man während des Muskelaufbaus ca. 1,8 g bis 2 g Protein pro kg Körpergewicht am Tag zu sich nehmen. Eiweißreiche Lebensmittel, die man für den effektiven Muskelaufbau aufnehmen kann, sind zum Beispiel Eier, Fisch, mageres Fleisch wie Hühnchen oder Pute, Gemüse wie Bohnen und Erbsen oder auch Magerquark und Milch. Gerade Eier sollte man zur Muskelbildung und -regeneration konsumieren, da diese Proteine mit höchster biologischer Wertigkeit besitzen. Aber auch mageres Fleisch eignet sich bestens für den Muskelaufbau, da dieses die beste natürliche Proteinquelle ist. Jedoch sollte man auf den Wasseranteil des Fleisches, welcher nicht zu hoch sein sollte, achten. Neben den eiweißreichen Nahrungsmitteln können auch Proteine gezielt mit Hilfe von Proteinriegeln oder -pulver, welche hauptsächlich aus Molkeprotein bestehen, aufgenommen werden. Ein Protein-Shake eignet sich beispielsweise ideal als Zwischenmalzeit. Es gibt auch noch weitere Ergänzungsmittel, die ein Sportler zum Muskelaufbau zu sich nehmen kann. Dies sind zum Beispiel Protein-Kohlenhydratmixe oder spezielle Drinks, welche Kohlenhydrate, Kreatin (zum Beispiel hier zu bekommen: http://www.body-attack.de/Creatine.html), Aminosäuren, Mineralstoffe und Vitamine beinhalten. Eine eiweißreiche Mahlzeit oder einen Eiweiß-Shake sollte man am besten direkt nach dem Training konsumieren, da der Körper Proteine nicht lange speichern kann und diese grade nach einer Trainingsphase benötigt werden.

Wasser als wichtiger Bestandteil des Muskelaufbaus

Viele Sportler, welche Muskeln aufbauen möchten, trainieren neben ihrer eiweißreichen Ernährung im besonderen Maße. Hierbei sollte man jedoch beachten, dass man nicht die Wasseraufnahme während des Muskeltrainings vernachlässigt. In der Regel sollte man je Trainingsstunde einen Liter Wasser trinken. Das Wasser spielt eine solche große Rolle, weil es notwendige Nährstoffe in die Muskeln transportiert und die Nierentätigkeit fördert, welche bei einer hohen Proteineinnahme ebenso relevant ist. Nimmt man das Nahrungsergänzungsmittel Kreatin zu sich, dann steigt der eigene Wasserbedarf am Tag sogar auf drei bis vier Liter.

Weitere und weitaus ausführlichere Informationen zur Muskelaufbau-Ernährung bietet das Portal MoreMuscles.de hier in diesem Beitrag an. Es lohnt sich da ein Auge drauf zu werfen, wenn man Muskeln aufbauen möchte.

Bildquelle: © Gordan Gledec – Fotolia.com


Dürfen wir Dich noch um eine kurze Bewertung für diesen Beitrag bitten?

Bewertung 4.4 Sterne aus 20 Meinungen

4 Kommentare zu Muskelaufbauernährung: Kurz und Knapp auf den Punkt gebracht

  1. Carsten Jensensen

    Ich finde Supplement in Form von Power Protein bei richtigem Muskelaufbau echt wichtig. Vor allem die Proteinshakes sind eine ungeheure Hilfe dabei. Ich hab mir seit einem Jahr die Shakes hier geholt und schon einiges an Muskelmasse aufgebaut. Kann Proteinshakes echt nur jedem empfehlen!

  2. Richtige Ernährung ist mindestens ebenso wichtig wie das richtige Training, diese Erfahrung habe ich früher in meinen Anfangsjahren des Trainings auch erst machen müssen. Das ist ein Glück Vergangenheit.

    LG
    Patrick

  3. Die Ernährung ist das aller wichtigste bei der Muskelaufbau, man darf unter allen Vitaminen, Vitamin D nicht vergessen.

  4. Die ernährung wird leider wirklich von vielen vernachlässigt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass vornehmlich zu wenig gegessen wird. Muskelaufbau funktiniert aber bei Nulldiät leider nicht!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*